Die Vereinssportseiten für Erlangen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HC Erlangen e.V.)
 
HCE peilt dritten Auswärtssieg an

Am Samstag tritt der HC Erlangen beim Tabellen-Dreizehnten der SG Haslach/ Herrenberg/Kuppingen an. Als Aufsteiger spielen die Gastgeber eine mehr als ordentliche Saison. Wäre diese Spielzeit nicht eine ganz besondere, so könnte man bei der Truppe aus Schwaben von einem gesicherten Mittelfeldplatz sprechen. Doch wie bekannt, ist in dieser Saison alles anders. Wird der 10. Platz verpasst, winkt der Abstieg in die Dritte Liga. Und deshalb gehen die beiden Teams, vor drei Jahren noch Konkurrenten in selbiger, mit Vorraussetzungen an dieses Spiel heran, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Hausherren können befreit aufspielen, sie werden wohl mit dem Klassenerhalt nichts mehr zu tun haben. Die Gäste aus Franken benötigen allerdings jeden Punkt, da die Konkurrenz um die eingleisige Liga nicht schläft.

Besonders im Gedächtnis der Bergemänner ist natürlich das Treffen am letzten Spieltag der Regionalliga vor drei Jahren. Vor ausverkaufter Halle konnte in einem richtigen Hexenkessel der Gegner deutlich besiegt, und der Aufstieg eingetütet werden. Doch mit dieser einen Ausnahme waren die Spiele zwischen den beiden Kontrahenten stets eng und standen oftmals bis in die Schluss-Sekunden auf des Messers Schneide. Und das muss auch die Strategie für den kommenden Samstag sein. Es gilt das Spiel möglichst lange offen zu halten, um am Ende vielleicht einen oder sogar beide Punkte aus dem Ländle mitzunehmen.

In der Liga sind die Gastgeber allerdings schwer einzuschätzen. Sie konnten gegen oben mitspielende Teams gewinnen, haben aber auch gegen weiter hinten notierte Teams Punkte abgegeben. Mit ihrem Torverhältnis von 708:772 sind sie sowohl im Angriff als auch in der Defensive Mittelmaß. Für die Männer von Frank Bergemann gilt es also die eigene starke Deckung ins Spiel zu bringen (immerhin stellt der HCE derzeit die beste Abwehr der Liga, hat in der bisherigen Saison im Schnitt nur etwa 24 Gegentore verbuchen müssen) und beim Gegner die entscheidenden Nadelstiche zu setzen. Hierbei kommt vor allem dem in den letzten Wochen stark aufspielenden Daniel Pankofer eine entscheidende Rolle zu, kann er doch nahezu jede Situation in ein Tor ummünzen.

Doch auch sonst sind die Spieler aus der Unistadt im Moment richtig gut drauf. Lediglich eines der letzten fünf Spiele ging verloren, bekanntlich auswärts beim Bundesliga-Absteiger aus Düsseldorf. Es gilt also die Form der vergangenen Wochen zu konservieren und wichtige Punkte Richtung Zweitklassigkeit mitzunehmen. Vor allem, weil die Lage zwischen den Tabellenplätzen acht bis elf mehr als eng ist. Zwischen Erlangen (8.) und Aue (11.) liegen lediglich drei Punkte. Und auf diese kann es am Ende ankommen. Außerdem wurde am letzten Spieltag die Partie zwischen Korschenbroich (7.) und Eisenach (10.) abgebrochen, so dass diese beiden Teams zu einem späteren Zeitpunkt noch Punkte nachlegen können.

Beim Heimteam, welches am letzten Spieltag deutlich in Hüttenberg verloren hat, konnte die Meistermannschaft aus der letzten Saison ohne einen Abgang zusammengehalten werden. Es wartet also eine Truppe, die seit Jahren aufeinander abgestimmt ist, auch Verletzte sind im Moment nicht zu beklagen. Interessant wird sein, wie Oliver Hess, der ja ab der nächsten Saison für den HC Erlangen spielen wird, zum Zuge kommt.

Die Gäste werden ebenfalls nahezu komplett anreisen, lediglich die langzeitverletzten Wannemacher und Müller werden nur auf der Tribüne Platz nehmen. Des Weiteren werden die Erlanger an diesem Wochenende von einem Fanbus unterstützt. Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Spiel, gute Stimmung und einen hoffentlich ebenso positiven Ausgang.

Der Anwurf in der Markweghalle in Herrenberg ist am Samstag um 20:00 Uhr.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 6457 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 24.03.2011, 12:16 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5502 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 04.05. (HC Erlangen e.V.)
Harter Brocken im vorletzten Auswärtsspiel
- 02.05. (HC Erlangen e.V.)
Gelungener Auftakt zum Schluss-Sprint
- 28.04. (HC Erlangen e.V.)
Schluss-Sprint im vorletzten Heimspiel
- 26.04. (HC Erlangen e.V.)
Im Westen was Neues
- 22.04. (HC Erlangen e.V.)
Den Schwung mitnehmen
- 18.04. (HC Erlangen e.V.)
Sieg im Handballkrimi
- 14.04. (HC Erlangen e.V.)
HCE vor Härtetest
- 11.04. (HC Erlangen e.V.)
Fulminanter Auswärtssieg in Obernburg
  Gewinnspiel
Wie werden die Fußballer des 1. FC Kaiserslautern von Ihren Fans ganannt?
Schwarze Ritter
Rote Teufel
Grüne Tomaten
Weiße Engel
  Das Aktuelle Zitat
Johannes Rau (auf den Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen)
Wie soll das denn dann heißen? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion?

     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018