Die Vereinssportseiten für Erlangen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HC Erlangen e.V.)
 
Schluss-Sprint im vorletzten Heimspiel

Wenn am kommenden Samstag um 19:30 der TV Groß-Umstadt in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle aufläuft, präsentieren sich die Bergemänner zum vorletzten Mal in dieser so richtungsweisenden Saison auf heimischen Parkett. Nach zuletzt drei Siegen in Folge wollen die Jungs aus der Unistadt auch in diesem so wichtigen Spiel den Schwung der vergangenen Wochen mitnehmen und ihr sensationelles Publikum sowie sich selbst mit zwei weiteren wichtigen Punkten beschenken.

Langsam biegt die Liga in die Zielgerade ein - noch vier Spiele sind zu absolvieren, bevor die Besetzung der zukünftigen eingleisigen Liga feststeht. Dennoch bleibt der Kampf um Platz 9 eng, nur zwei magere Punkte liegen die Bergemänner im Moment in Front. Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfangen die Bergemänner nun am Samstag den TV Groß-Umstadt. Dies sieht zunächst wie am vergangenen Wochenende nach einer leichten Aufgabe aus, notieren die Gäste doch mit 13 Punkten auf Platz 17.

Doch gibt es in dieser Saison keine leichten Aufgaben, wie der HC Erlangen wieder einmal am vergangenen Wochenende merken musste. Erst in der Schlussphase konnten die Mittefranken beim Tabellensechzehnten OSC Rheinhausen das Spiel drehen.

Bescheiden und zurückhaltend

Wird das Team von Gästetrainer Ralf Ludwig in Deutschlands größtem Handballmagazin gerne betitelt, was unter anderem am Kader festgemacht wird, welcher ohne echte Profis auskommt, von denen lediglich drei bereits Zweitligaluft geschnuppert hatten. Dass dies jedoch auf gar keinen Fall als Zeichen mangelnder Qualität gedeutet werden darf, haben schließlich bereits die Bergemänner in ihrer ersten Zweitligasaison unter Beweis gestellt.

Offensive Deckung als Prunkstück

Darin sieht Holger Lindt, sportlicher Leiter der Gäste aus Hessen die eigene Stärke, auf die man bereits beim Aufstieg aus der Regionalliga bauen konnte. Dahinter hatten sie sich mit Michael Rebstock nun auch noch einen Zweitligaerfahrenen Torhüter aus Frankfurt zwischen die Pfosten geholt. Auf der anderen Seite mahnt Trainer Ludwig an, sich besonders im Abschlussverhalten steigern zu wollen und gerade gegen Erlangens gefürchtete Gegenstöße diese mit einem sehr disziplinierten Angriffsspiel unterbinden möchte.

Kampfgeist und Moral bereits im Hinspiel bewiesen

Dass die Mannen aus dem Odenwald keinesfalls die Punkte in der Fremde herschenken wollen, musste der HC bereits im Hinspiel schmerzlich erfahren. Damals führten sie zwar phasenweise sieben Toren, die Hessen konnten sich jedoch herankämpfen und lagen ihrerseits kurz vor Schluss mit einem Tor in Front, ehe Dani Stumpf den Punkt für den HCE sichern konnte.

Ohnehin können die Gäste ganz befreit aufspielen - sie werden in der kommenden Saison in der Regionalliga antreten - was auch einige Favoriten bereits zu spüren bekamen. Gegen Tabellenführer Hüttenberg blieben sie über weite Strecken immer in Schlagdistanz, bevor dieser erst in den Schlußminuten einen sechs-Tore-Sieg erkämpfen konnte. Zudem reisen sie mit einem kompletten Fanbus an, für Stimmung in der wieder prall gefüllten Karl-Heinz-Hiersemann-Halle ist also gesorgt.

Gemeinsam in die Eingleisige

Darum ist es auch jetzt wieder unglaublich wichtig, dass die Mannschaft die volle, gewohnte Rückendeckung durch ihren achten Mann - die Fans - erfährt. Sichern Sie sich also noch die letzten Karten für dieses Spiel, um den HC Erlangen auch an diesem Wochenende auf seinem Weg in die eingleisige zweite Bundesliga zu begleiten. Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle.

Gemeinsam in die Zukunft

Auch die Planung des HCE für die kommende Saison schreitet voran. Soeben hat der HCE den Vertrag mit Christoph Nienhaus um weitere 2 Jahre verlängert. Nienhaus ist bereits seit 3 Jahren in Erlangen und hat sich in dieser Zeit zu einem Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt. Ebenso waren die Verträge von Daniel Pankofer, Andi Bayerschmidt und Daniel Stumpf bereits im Vorfeld verlängert worden. Mit der Weiterverpflichtung dieses Quartetts ist es somit gelungen, den kompletten Stamm des Teams auch in der kommenden Saison in Erlangen zu halten.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 7744 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 28.04.2011, 10:51 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 2387358 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 04.05. (HC Erlangen e.V.)
Harter Brocken im vorletzten Auswärtsspiel
- 02.05. (HC Erlangen e.V.)
Gelungener Auftakt zum Schluss-Sprint
- 26.04. (HC Erlangen e.V.)
Im Westen was Neues
- 22.04. (HC Erlangen e.V.)
Den Schwung mitnehmen
- 18.04. (HC Erlangen e.V.)
Sieg im Handballkrimi
- 14.04. (HC Erlangen e.V.)
HCE vor Härtetest
- 11.04. (HC Erlangen e.V.)
Fulminanter Auswärtssieg in Obernburg
- 03.04. (HC Erlangen e.V.)
Ungewohnte Gefühle nach einer Heimniederlage
  Gewinnspiel
Was gibt der Schiedsrichter, wenn ein Verteidiger beim Handball in den Wurfkreis tritt?
Siebenmeter
Fünfmeter
Elfmeter
Freiwurf
  Das Aktuelle Zitat
Olaf Thon
Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018