Die Vereinssportseiten für Erlangen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HC Erlangen e.V.)
 
Sieg im Handballkrimi

Ein wahrer Handballkrimi spielte sich in der prall gefüllten Karl-Heinz-Hiersemann-Halle ab, als die Bergemänner die Gäste aus Neuhausen knapp, aber verdient mit 22:21 (11:10) schlugen. In der äußerst kampfbetonten Partie hielt es die knapp 1300 Zuschauer über weite Strecken kaum noch auf den Sitzen, bevor Rückkehrer Tobias Wannenmacher den erlösenden Siegtreffer markierte und dem HCE die wichtigen Punkte sicherte. So verteidigen die Unistädter den achten Tabellenplatz, liegen aber weiterhin nur einen Punkt vor den Konkurrenten aus Aue und Eisenach, die ebenfalls punkten konnten.

Spannender und intensiver kann ein Handballspiel kaum sein, als es die Zuschauer und Fans am vergangenen Abend erleben durften. Dementsprechend kochte die Halle, so dass Trainer Frank Bergemann im Anschluss eine ‚überragende Publikumsleistung‘ attestierte: „Heute war das Publikum ein echter achter Mann". Auch der Ex-Erlanger Guillaume Laout wird seinen Besuch an der alten Wirkungsstätte nicht bereut haben. Genauso wie Christian Fina, der neue Geschäftsführer des HC Erlangen, der vor dem Spiel in einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

HCE erkämpft erste Führung

Zunächst waren es jedoch die Gäste, die aufbauend auf ihrer robusten Deckungsarbeit die ersten Tore erzielten, bevor Daniel Pankofer mit dem ersten seiner insgesamt neun Treffer für die Hausherren einnetzte. Neben diesem bestimmte auf Gästeseite vor Allem Stevic die Anfangsphase mit, der hier 6 seiner insgesamt 8 Tore erzielte. So blieben die Mittelfranken zwar stets an den Gästen dran, erst in der 26. Minute gelang ihnen beim Stand von 9:8 die erstmalige Führung in der Partie. Diesen hauchdünnen Vorsprung nahmen sie auch mit in die Halbzeitpause.

Der Beginn der zweiten Hälfte wirkte fast wie ein Spiegelbild der ersten. Erneut trafen zunächst die Gäste und verwandelten den Ein-Tor-Rückstand in eine Drei-Tore-Führung. Doch kämpften sich die Hausherren wieder zurück in die Partie. Besonders der meist hart angegangene Georg Münch hielt den HCE mit seinen drei Treffern im Spiel.

Rote Karte gegen Pankofer weckt Kampfgeist

Doch dann blieb vielen Zuschauern fast das Herz stehen, als die Schiedsrichter zur Roten Karte griffen und den bis dahin äußerst starken Daniel Pankofer vom Feld schickten. Bei einem Gegenstoß hatten sie ein zu hartes Eingreifen des Erlangers gesehen. Trainer Bergemann kommentierte im Anschlußss die Reaktion der Mannschaft in diesem spielentscheidenden Moment so: „Dann ist der Kampfgeist der Mannschaft erwacht, wir haben kleine Helden gesehen, obwohl der eigentliche Held heute die Mannschaft war. Und unser Kampf wurde belohnt, was mich wahnsinnig für die Mannschaft freut."

Denn obwohl Philipp Walzik zunächst den Strafwurf parierte, konnten die Gäste zunächst erneut auf drei Tore davonziehen. Mit großem Einsatz und Kampfeswillen kamen die Bergemänner erneut zurück und glichen zum 20:20 aus. In dieser entscheidenden Phase, vor einem Publikum, in dem es niemanden mehr auf den Sitzen hielt, schien zunächst keine Mannschaft das möglicherweise entscheidende Tor machen zu wollen - bei Mannschaften verwarfen mehrmals, bevor Trainerfuchs Bergemann sein letztes As aus dem Ärmel zog: er beorderte den wiedergenesenen Tobias Wannenmacher an den Kreis.

Dieser erzielte nach schönem Anspiel von Hannes Münch die erste Führung der Hausherren in Durchgang zwei, bevor er aus gleicher Position noch den Endstand von 22:21 herstellte. Diesen hielten die Mittelfranken dann auch während der verbleibenden 10 sowie 7 weiteren Geistersekunden fest, bevor der Sieg perfekt war.

Beide hätten zwei Punkte verdient gehabt

Gästetrainer Gaugisch gratulierte zunächst dem HCE zum Sieg und einem rassigen Spiel mit hervorragenden Abwehrreihen, die alles gegeben hätten. Er fügt hinzu: „Manchmal entscheiden in so einem Spiel Kleinigkeiten, wenn zwei Teams auf Augenhöhe spielen. Beide Mannschaften und ihre Fans haben die Qualifikation zur eingleisigen zweiten Liga zu 120% verdient".

Auch Frank Bergemann würde sich über ein Wiedersehen freuen, auch, weil beide Teams in den letzten Jahren einen sehr ähnlichen Weg gegangen sind. Sein Fazit: „Heute hätten beide Mannschaften zwei Punkte verdient gehabt."

Die Mittelfranken belegen so weiterhin den achten Tabellenplatz, dicht gefolgt vom EHV Aue und dem ThSV Eisenach, der allerdings noch das Wiederholungsspiel gegen den TV Korschenbroich zu absolvieren hat.

Weiter geht es für den HCE am kommenden Samstag beim OSC Rheinhausen, bevor am 30. April der TV Groß-Umstadt seine Visitenkarte in der KHHH abgibt.

Für den HC Erlangen spielten: Deussen, Walzik (bei zwei Siebenmetern, ab 32.) - Schmidtke (2), G.Münch (3), H. Münch (1), Pankofer (9/2), Nienhaus (1), Krämer (2), Stumpf (1), Schneck, Wannenmacher (2), Schwandner (1)

Schiedrichter: Gerhard/Küsters (Ingelheim/Mainz)

Strafminuten:6 : 10

Siebenmeter: 3/2: 6/5

Zuschauer: 1250

Spielfilm: 0:2, 1:3, 2:4, 4:4, 9:9, 10:9, 11:10 - 11:11, 11:14, 13:14, 14:16, 15:17, 16:18, 18:18, 18:20, 20:20, 21:20.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 8222 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 18.04.2011, 10:47 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 2387358 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 04.05. (HC Erlangen e.V.)
Harter Brocken im vorletzten Auswärtsspiel
- 02.05. (HC Erlangen e.V.)
Gelungener Auftakt zum Schluss-Sprint
- 28.04. (HC Erlangen e.V.)
Schluss-Sprint im vorletzten Heimspiel
- 26.04. (HC Erlangen e.V.)
Im Westen was Neues
- 22.04. (HC Erlangen e.V.)
Den Schwung mitnehmen
- 14.04. (HC Erlangen e.V.)
HCE vor Härtetest
- 11.04. (HC Erlangen e.V.)
Fulminanter Auswärtssieg in Obernburg
- 03.04. (HC Erlangen e.V.)
Ungewohnte Gefühle nach einer Heimniederlage
  Gewinnspiel
In welcher Disziplin läuft das Pferd eine Traverse?
Beim Pferderennen
Beim modernen Fünfkampf
Beim Springreiten
Bei der Dressur
  Das Aktuelle Zitat
Mehmet Scholl
Ich kann nicht sagen, dass ich es nicht gesagt habe, weil ich es gesagt habe.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018