Die Vereinssportseiten für Erlangen [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HC Erlangen e.V.)
 
Harter Brocken im vorletzten Auswärtsspiel

Am kommenden Samstag reisen die Bergemänner zur SG BBM Bietigheim, dem aktuellen Tabellenfünften. Eine ganz schwere Aufgabe, konnten die Unistädter doch in dieser Saison bereits zweimal einen Heimvorteil nicht in einen doppelten Punktgewinn ummünzen. Allerdings ist in der spannenden Schlußphase der Liga alles möglich, weshalb die Bergemänner hochmotiviert anreisen. Anwurf ist am Samstag um 20:00 in der Sporthalle am Viadukt.

Dass es in der Liga ohnehin keine leichten Spiele (mehr) gäbe und die Ergebnisse des letzten Spieltags einmal mehr unterstreichen, dass wirklich jeder jeden schlagen kann, hoben sowohl Trainer Bergemann wie auch Kapitän Stumpf am letzten Spieltag unisono hervor. Nichtsdestoweniger wartet mit der SG BBM Bietigheim am kommenden Samstag nicht nur der Tabellenfünfte der Südstaffel auf die Schützlinge von Trainer Bergemann.

Bestens miteinander vertraut

Zunächst spielt mit Christoph Auer ein ehemaliger Spieler des HC bei den Schwaben, der mit dem Großteil des aktuellen Kaders den Aufstieg in die zweite Liga feiern durfte. Leider hat er sich zum Bedauern aller im Training vor dem Spiel gegen Hüttenberg den Arm gebrochen und kann somit bis zum Saisonende nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen.

Darüber hinaus kreuzten sich in dieser Saison die Wege der beiden Teams bereits zweimal, wobei Erlangen beide Male den so wichtigen Heimvorteil genießen durfte. Während sich Bietigheim im Pokal gegen aufopferungsvoll kämpfende Erlanger noch eine Runde weiter werfen konnte, schaffte die Mannschaft von Trainer Jochen Zürn im Ligabetrieb ein für alle Erlanger Fans noch schmerzhaft in Erinnerung gebliebenes Unentschieden, als sie einen zwei Tore Vorsprung 30 Sekunden vor Schluss noch egalisieren konnte.

Hohes Tempo über das gesamte Spiel

Mag einer der Gründe gewesen sein, warum die Spieler der SG überhaupt in der Lage waren, einen solchen Kraftakt in letzter Sekunde zu realisieren. Wie nur wenige Mannschaften beherrscht es das Team aus der Stadt am Viadukt, das Tempo immer wieder zu forcieren und die gegnerischen Abwehrreihen stetig in Bewegung zu bringen, um dann über Haller oder Kibat gefährlich aus dem Rückraum abzuschließen.

Ohnehin spielt den Bietigheimern bei ihrem erfolgreichen und druckvollen Spiel die Tatsache in die Hände, dass die Mannschaft über einen langen Zeitraum toll zusammengestellt und auch gemeinsam „gereift" ist, so dass sich der eine blind auf den anderen verlassen kann.

Hier wird es besonders wichtig, dass die ebenfalls lange zusammen spielende Erlanger Hintermannschaft ihrem Ruf als wahres Bollwerk wie in den vergangenen Wochen gerecht wird und es schafft, mit schnellen Beinen das Angriffsspiel der Bietigheimer zu unterbinden.

Auch in der Abwehr hellwach

Dass die Abwehrleistung der Gastgeber aber keinesfalls unter dem erfolgreichsten Angriff der ganzen Liga leiden muss, zeigten diese am vergangenen Spieltag beim Spitzenreiter aus Hüttenberg. Gegen diesen ließen sie bis zur Halbzeit lediglich zehn Gegentore zu und mussten sich am Ende nur knapp mit einem Treffer geschlagen geben. Dazu trug auch ihr super aufgelegter Torhüter Lenz bei, der gegen den Tabellenprimus einen ganz starken Tag hatte und der Hintermannschaft entscheidend helfen konnte.

Umso wichtiger ist es, dass sich die Bergemänner auf ihre Tugenden konzentrieren, mit denen sie die beiden vergangenen Spiel erfolgreich gestalten konnten: die schnelle Mitte muss auch gegen die Schwaben zur erfolgreichen Waffe werden und die Angriffe bedacht und geduldig vorgetragen werden, um nicht selber in Konter zu laufen.

Wichtige Informationen zur Anreise für alle HC Fans

Das Spiel findet nicht wie im Journal abgedruckt in Ludwigshafen, sondern in gewohnter Manier in der Sporthalle am Viadukt in der Holzgartenstraße 28, 74321 Bietigheim-Bissingen statt. Anwurf ist um 20 Uhr am Samstag den 07.05.2011.

Um die Mannschaft auch auswärts in dieser wichtigen Phase der Saison bestmöglich nach vorne zu peitschen, ruft der BlockB zu einem gemeinsamen Autorkorso aller HC Fans auf. Interesse an einer Mitfahrgelegenheit sowie freie Plätze können unter BlockB08@googlemail.com gemeldet werden.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 7941 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 04.05.2011, 10:38 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 2387358 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 02.05. (HC Erlangen e.V.)
Gelungener Auftakt zum Schluss-Sprint
- 28.04. (HC Erlangen e.V.)
Schluss-Sprint im vorletzten Heimspiel
- 26.04. (HC Erlangen e.V.)
Im Westen was Neues
- 22.04. (HC Erlangen e.V.)
Den Schwung mitnehmen
- 18.04. (HC Erlangen e.V.)
Sieg im Handballkrimi
- 14.04. (HC Erlangen e.V.)
HCE vor Härtetest
- 11.04. (HC Erlangen e.V.)
Fulminanter Auswärtssieg in Obernburg
- 03.04. (HC Erlangen e.V.)
Ungewohnte Gefühle nach einer Heimniederlage
  Gewinnspiel
Mit welchem Verein wurde Lothar Matthäus Italienischer Meister?
AC Mailand
Juventus Turin
SSC Neapel
Inter Mailand
  Das Aktuelle Zitat
Peter Neururer
Wenn wir ein Quiz machen würden unter den Trainern in Deutschland, wer am meisten Ahnung hat von Trainingslehre, Psychologie, und der Trainer mit den besten Ergebnissen kriegt den besten Klub - dann wäre ich bald bei Real Madrid.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018